L-Carnosin Erfahrungen

L-Carnosin Erfahrungen

 

Hallo, ich heiße Karolina. Bin 22 Jahre jung. Und möchte hier meine L-Carnosin Erfahrungen mit euch teilen.

L-Carnosin Erfahrungen

Seitdem ich ein kleines Kind bin, habe ich Epilepsie. Die Ärzte sprachen nur davon, dass ich den Rest meines Lebens mit Tabletten leben müsse. Bis heute nehme ich diese noch. Seit Jahren habe ich nach einer Lösung gesucht. Was mir helfen würde auf anderem Wege etwas einzunehmen ohne dass es meinen Körper schadet. Vor einen halben Jahr, hat mir ein etwas älteres Ehepaar dieses Nahrungsergänzungsmittel empfohlen.

 

Es heißt das L-Carnosin bei  Neurologischen Erkrankungen verhilft. Ich hatte nichts zu verlieren und habe es mir gekauft. Es dauerte nicht lange und ich merkte die ersten positiven Veränderungen:

  • Mir fiel auf, dass ich ruhiger und ausgeglichener wurde.
  • Ich verfiel nicht mehr so schnell in Stress.
  • Zudem fühle ich mich allgemein wohler.
  • Aber das Beste ist, das ich seit der Einnahme des L-Carnosins, keinen Epileptischen Anfall mehr hatte.

 

 

 

Darüber bin ich echt froh und dankbar. Ich bin davon überzeugt, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Und würde es jedem Epileptiker weiter empfehlen. Es ist nicht nur für Epileptiker geeignet, sondern auch für andere chronischen Erkrankungen.

L-Carnosin sollte, trotz das es ein Naturmittel ist, in einer richtigen Dosierung eingenommen werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Carnosin einzunehmen. Man kann es in Form von Kapseln, Tropfen, Tabletten oder Pulver einnehmen. Ich selbst verwende die Kapseln, diese trinke ich zu zwei Mahlzeiten. Pro Mahlzeit eine Kapsel. Auf der jeweiligen Dose steht die richtige Dosierung.

Durch meine Begeisterung an diesem Produkt, habe ich mich dafür entschlossen meine Erfahrung mit meinen Mitmenschen zuteilen.

So habe ich diese Seite erstellt. Um auch euch die Möglichkeit zu geben, dieses Produkt kennen zulernen.

 

Ein Jahr später mit L-Carnosin

Update,  11.03.2018

Nun möchte ich nach einem Jahr erzählen, wie es sich bei mir entwickelt hat. Ich bekomme hin und wieder Fragen gestellt, ob alles so verlaufen ist, wie ich es mir vorgestellt habe. Ja, ist es. Wie bereits gesagt, hatte ich meist im Winter einen Anfall. Seitdem letzten Winter geht es mir super. Ich fühle mich fit, habe genügend Energie und hatte ab diesen Zeitpunkt auch keinen Anfall mehr gehabt. Natürlich hatte auch ich bedenken, ob alles so geschieht, wie ich es vorgestellt hatte. Und ja, ich hatte vollen Erfolg. Nun ist es März und der Frühling steht bevor, ich bin voller Überzeugung, dass es auch in Zukunft so bleibt. Was mir natürlich sehr wichtig ist, dass ich jede stressige Situation meide bzw. damit versuche umzugehen. Da ich durch das L-Carnosin entspannter und ruhiger geworden bin, fällt es mir auch nicht mehr so schwer mit solchen Situationen fertig zu werden. Ich habe mich entschieden es auch weiterhin einzunehmen.

 

 

 

  • Habt Ihr bereits Erfahrungen mit L-Carnosin gemacht? Falls ja, schreibt es in die Kommentare.
  • Habt Ihr Fragen zu L-Carnosin, schaut euch auf der Webseite um. Ihr findet hier viele Infos. Oder schreibt eure Fragen einfach in die Kommentare.

↓↓↓↓↓




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

 

14 Gedanken zu „L-Carnosin Erfahrungen

  1. Hallo Karolina,

    danke für diesen tollen Erfahrungsbericht!
    Mir ist meine Entscheidung nun leichter gefallen.
    Ich werde das L Carnosin nun auch ausprobieren 🙂

    Lg

    Mareike

  2. Hallo, mein Name ist Jeanette, ich bin seit 30 Jahren Epileptikerin und nehme immer noch Medikamente ein. Vor ein paar Wochen habe ich auch begonnen, L-Carnosin Kapseln einzunehmen, habe aber EPI-Anfälle als Reaktion darauf gehabt. Sollte man während längerer Zeit (ein paar Wochen oder Monate) nur 1 Kapsel (ca. 460mg) einnehmen, bevor man Dosis erhöht? Dazu nehme ich auch Vitamine und OPC. Wird das L-Carnosin durch das OPC ev. zu fest verstärkt?

    1. Hallo Jeanette, freut mich das du mir schreibst. Ich habe direkt mit zwei L-Carnosin Kapseln angefangen, nehme aber trotzdem zusätzlich meine Tabletten.
      Ich würde an deiner Stelle mit zwei Kapseln anfangen.
      Ich selber nehme kein OPC, daher habe ich keine Erfahrung damit. Jeder Körper reagiert unterschiedlich.

      Als Dosierung hat sich zur Vorbeugung eine Menge von 500 bis 750 Milligramm täglich als gut herausgestellt. Allerdings ist es auch kein Problem, die Dosierung von L-Carnosin auf 1000 Milligramm täglich zu erhöhen. Das gilt vor allem, wenn ein erhöhter Bedarf besteht. L-Carnosin zeigte in allen durchgeführten Studien keine Nebenwirkungen, denn es handelt sich um eine körpereigene Substanz, die dem Organismus zugeführt wird.

      Ich wünsche dir alles Gute und Viel Erfolg 🙂

    1. Hallo Büttner,

      Ich nehme morgens (ca. 8 Uhr) zum Frühstück eine Kapsel und zum Abendessen eine Kapsel.

      Falls ich die morgens mal vergesse nehme ich eine zum Mittagessen.

      gruß

      Karolina

  3. Hallo, ich wollte bei meinem autistischen Sohn das L- Carnosin probieren. In einer Studie sind mir die Dauer von 8 Wochen bekannt. Kann man es auch länger geben bzw. dauerhaft?
    Viele Grüße
    Kathrin

    1. Hallo Kathrin,

      ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen.. Also ich selbst nehme es nun bereits fast ein Jahr.. Es hat bei mir keinerlei Nebenwirkung aus gelöst, werde es auch weiter einnehmen.

      Da es eine körpereigene Eiweißverbindung ist gehe ich stark davon aus das man es dauerhaft einnehmen darf.
      In der Studie steht das die Verbesserungen innerhalb 8 Wochen eingetreten sind. Nicht das man es anschließend abgesetzt hat.
      Ich bin aber kein Arzt. Vielleicht holen Sie sich noch eine Ärztliche Meinung 🙂

      Ich wünsche Ihnen und ihrem Sohn alles Gute.. 🙂

      Freundlicher Gruß

      Karolina

  4. Hallo!
    Vielen Dank für die Infos hier auf der Webseite.
    Nach wieviel Wochen oder Monaten Carnosin einnahme (2xtäglich) konntet ihr eine Verbesserung, minderung der Anfälle feststellen?
    Gruß

    1. Hallo Monika,

      Danke, für das positive Feedback. Nun zu deiner Frage: Die ersten merkbaren Verbesserungen habe ich bereits nach wenigen Wochen gemerkt. ca 3 Wochen..
      Vor der Einahmme von L-Carnosin hatte ich meist ca. 2-3 Anfälle pro Jahr. Dies geschah bei mir meist im Herbst oder Winter aber kam auch im Sommer mal vor.
      Seit ende Februar 2017 nehme ich es nun Regelmäßig ein. Seitdem hatte ich bis Heute keinen Anfall mehr gehabt. (Ich hoffe es bleibt so) 🙂

      freundlicher Gruß

      Karolina

  5. Hallo Karolina,

    WOW das ist sehr schön zu hören.
    Ich hatte jetzt 6 Jahre keinen Anfall mehr und nun vor 2 Wochen ein ganz kleiner. Muss auch sagen ich hatte sehr viel Stress. Nehme jetzt auch L-Carnotin und hoffe auch das ich wieder besser mit Stress umgehen kann, sowie in den letzten 6 Jahren. War schon lange nicht mehr so gestresst wie vor 2 Wochen. Es macht mich nun traurig. Hat das Carnotin in diesem Fall bei dir gleich geholfen? Immer noch Anfallsfrei?

    Alles Liebe

  6. Hallo Sara, ich war bevor ich L-Carnosin genommen habe auch oft gestresst und gereizt. Seitdem ich L-Carnosin angefangen habe zu nehmen bin ich viel ruhiger und entspannter geworden , dass hat mir echt gut getan. Ich habe es in wenigen Wochen Ca. (2-3) gespürt, dass ich viel gelassener mit stressigen Situationen umgehen konnte. Bin auch sehr glücklich darüber. Seit einem Jahr bin ich jetzt Anfallsfrei. 🙂

    Liebe Grüße

  7. Hallo,
    Danke für die Info. Mein 4 Jahre Sohn leidet seit August 2016 unter Epilepsie der letzte Anfall war gestern insgesamt hat er jetzt 7 mal gekrampf. Er nimmt seit 2 Wochen l carnosin und seit 2 Monate Vita D3 K2 schlüssler salze D6 und D12 und Homöopathischen Mittel Globuline. Meine Frage gibt es eine Zeitfenstern ab wann l carnosin anfängt zu wirken? Er nimmt keine anti epileptiker oder andere Medikamente wir wollen das auf natürlichen Basis behandel.

    1. Hi Ekila,

      Ich kann nur aus meiner eigenen Erfahrung erzählen. L carnosin wirkte bei mir schnell nach 2-3 Wochen habe ich die ersten Veränderungen an mir festgestellt.Ich bin seidem auch viel entspannter geworden. Da ich meist nur 1-2 mal im Winter einen Anfall hatte,konnte ich erst ein Jahr später feststellen,ob das L- Carnosin wirkt. Jedoch ist das bei jedem Menschen anders.
      Ich würde dir raten, dass ganze zu beobachten. 🙂

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*